mauerfeuchte bautrocknung Mauertrockenlegung u. Altbausanierung GesmbH
  trockenlegung
    
Fraesverfahren
Diamantseilverfahren
Platteneinschlagverfahren
Injektionsverfahren
Kontakt
Referenzen
Preise


Platteneinschlagverfahren zur Mauertrockenlegung


Beim Platteneinschlagverfahren werden gewellte, geprüfte Chromnickelstahlplatten(Werkstoff 1.4301) in die Mauerfugen mittels Einschlagwerkzeug unter Druck eingebracht. Dieses Verfahren kann bei Misch-, Stein- bzw. Ziegelmauerwerk mit durchgehender Mörtelfuge angewandt werden. Das Platteneinschlagverfahren zur Trockenlegung bietet eine
100% Sperre
gegen aufsteigende Mauerfeuchte. Die Lebensdauer des Isoliermaterials ist praktisch unbegrenzt. Die Mauer braucht nur einseitig zugänglich zu sein.

Die einzelnen Chrom-Stahlplatten greifen ineinander und bilden eine unverletzliche Sperrschicht gegen aufsteigende Mauerfeuchte.

Mauertrockenlegung03
Stahlisolierplatten im Überlappungsbreich
Arbeitsschritte:
  • Abschlagen des geschädigten Putzes.
  • Auskratzen der Mauerwerksfuge im Isolierbereich.
  • Einschlagen der Edelstahlplatten.
  • Anbringen einer Antisulfatschlämme im Kristallisationsbereich der Isolierebene bis 20 cm darüber
  • Verputzen mit Sanierputz, nach erfolgter Mauertrocknung.
  • Verwendung eines Luftentfeuchters zur beschläunigten Bautrocknung.

 A-8047 Kainbach bei Graz Edelweißweg 16
  Tel: 0316/303770:::0664/2410517:::Fax: 0316/303786:::eMail: office@renovagmbh.at   
REnova: Ihr Spezialist für Mauertrockenlegung - Bautrocknung - Luftentfeuchter